backes & moslener musikproduktion
     
 

 

Daniel Backes

Jahrgang 1971, erhielt Daniel mit fünf Jahren ersten Cellounterricht von seinem Vater, einem Cellisten der Düsseldorfer Symphoniker. Daran hatte er lange Zeit Freude, bis er entdeckte, dass es Instrumente gibt, die mit Strom betrieben werden und interessante Musik dabei herauskommt – und damit hatte er seine Welt entdeckt. Seit seinem 14. Lebensjahr ist er fasziniert von Dingen, die entweder Saiten und einen elektrischen Tonabnehmer haben, oder von elektronischen Tasteninstrumenten, die eine Menge Knöpfe besitzen. Auch ein Abschluss als Ton- und Bild-Ingenieur konnte ihn nicht von dem abhalten, was er heute mit großer Begeisterung macht: Musik komponieren und produzieren, und zwar für die verschiedensten Einsatzbereiche wie Fernsehen, Pop, Werbung, Film, Jingles und andere Elektronische Medien. Von Zeit zu Zeit holt er sogar gerne mal wieder sein Cello hervor, auch wenn es ausnahmsweise nicht mit Strom betrieben wird…

 

das personal

Peter Moslener

Jahrgang 1973, behauptet, er kann eigentlich nix, ausser Musikmachen, aber DAS kann er wirklich! Mit 6 bekam er Schlagzeugstöcke geschenkt und haute damit auf allem rum, was in der Nähe war. Aber auf die Dauer wurde das langweilig und so interessierte er sich für alles rund um die Musik und begann, einige Instrumente (Schlagzeug, Klavier, Gesang, Gitarre, Bass…) zu lernen und Musik zu komponieren und zu produzieren. Nach seine Rückkehr vom „Berklee College of Music“ in Boston, USA, gründete er 1997 mit Daniel Backes die „Backes & Moslener Musikproduktion“. In seiner Freizeit ist er ausserdem tätig als Sänger und musikalischer Leiter des a cappella Ensembles "Waschkraft".